Die Dialysebehandlung bedeutet für viele Menschen erhebliche Einschränkungen im Alltag, da es viel Zeit in Anspruch nimmt. Aus diesem Grund bieten wir in unseren Zentren die Möglichkeit die Behandlung auch in der Nacht durchführen zu lassen und schenken unseren Patienten somit Zeit für einen ganz normalen Tagesablauf. Voraussetzung ist, dass der Kreislauf und die allgemeine gesundheitliche Situation stabil sind.

Drei mal wöchentlich (sonntags, dienstags und donnerstags) findet die Dialyse in der Zeit von 21:30 bis 6:30 Uhr für etwa sieben bis acht Stunden statt. Zwei erfahrende Dialyseschwestern/-pfleger stellen eine nahtlose Überwachung und intensive Betreuung sicher. Gleichzeitig ist ein Arzt in ständiger Rufbereitschaft.

Weitere Vorteile:  

  • Gehen Sie Ihrem Alltag wie gewohnt nach und verschieben Sie die Dialyse in eine Zeit der Nachtruhe. Mit etwas Übung können Sie während der Dialyse gut schlafen.
  • Die Verlängerung der Dialysezeit steigert die Lebensqualität und die Lebenserwartung. Es ist schonender für den Körper, Nebenwirkungen werden deutlich reduziert oder ganz vermieden und die Entgiftung maximiert. Dünnere Nadeln machen die Dialyse außerdem angenehmer. Die Medikamententherapie kann deutlich vereinfacht und das Risiko für Folgeerkrankungen minimiert werden.